page-gäste.php

a' propos... - Deutsch-Französischer Kulturverein Ulm e. V.

Der Deutsch-Französische Kulturverein Ulm e. V. "à propos..." wurde im November 2004 gegründet und stellt eine Möglichkeit zum Austausch zwischen der deutschen und der französischen Kultur dar. Der Verein trägt dazu bei, den Dialog zwischen beiden Kulturen zu vertiefen. Er bietet an: Wöchentliche Sprachentwicklungskurse für Kinder von 3 bis 12 Jahren, Lesungen für Kinder in der Stadtbibliothek, Aktivitäten für Kinder, Kulturausflüge für Erwachsene und Familien in französischer Sprache, Wanderungen, Feiern, Treffen für besondere typische französische Anlässe wie Beaujolais, 14 Juillet, Galette des Rois, Abendessen, ...Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit und ohne Kinder sind herzlich willkommen. www.a-propos-kulturverein.de, a-propos-kulturverein@web.de

Abenteuer Lesen

Wir sind eine Gruppe engagierter Menschen, die Kindern in unterschiedlichen Einrichtungen, wie Kitas, Schulen und Bibliotheken, vorliest. Wir wollen unsere eigene Begeisterung für Bücher und die Freude am Lesen an die Kinder weitergeben. Dabei öffnen sich auch für uns neue Möglichkeiten, gemeinsam mit den Kindern die weite Welt der Geschichten zu entdecken. Um unseren eigenen Ansprüchen zu genügen, lassen wir uns fachlich begleiten und qualifizieren uns in speziellen Fortbildungen weiter.„Abenteuer Lesen“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgeragentur ZEBRA e.V., der Stadtbibliothek Ulm und der Abteilung Kindertageseinrichtungen bei der Stadt Ulm.
Im Traum kann ich fliegen –  Mi 04.12. 10:00 Uhr
Gutenacht-Geschichten –  Mi 04.12. 17:30 Uhr

Anne Grauel

Anne Grauel ist in Nordhessen aufgewachsen und wohnt seit fast 14 Jahren in Ulm, mittlerweile mit ihrem Mann und ihrer einjährigen Tochter. Sie arbeitet als Bibliothekarin in der Stadtbücherei Biberach, bis zu ihrer Elternzeit war sie Leiterin der Kinder- und Jugendabteilung. An ihrem Beruf liebt sie es, ihre Begeisterung für das Lesen weitergeben zu können. Bilderbuchkinos sind für sie eine besonders schöne Form der Leseförderung für die Kleinsten. Die großen, leuchtenden Bilder auf der Leinwand, zu denen vorgelesen wird, bringen Kinderaugen zum Strahlen und ermöglichen es, dass viele Kinder zusammen ein Bilderbuch entdecken können.

Anneliese Oppold

Anneliese Oppold hatte schon immer viel Freude an Geschichten. Um diese Freude mit anderen Menschen zu teilen, liest sie viel vor. Den eigenen Kindern, Enkelkindern, Schulkindern, Bewohnern eines Altenheims, einfach allen Menschen, die gerne zuhören.

Antje Feldkamp-Rembeck

Antje Feldkamp-Rembeck ist staatlich geprüfte Lehrerin und freie Theaterpädagogin (BuT®). Seit 10 Jahren leitet sie schwerpunktmäßig Theaterprojekte für Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum. Ferner hat sie verschiedene Deutsch- und Kommunikationskurse für die „VHS Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen“ und „Profil-Kolleg“ gegeben. Im Rahmen von „Der Kultur auf der Spur“, einem Programm Ulmer Kultureinrichtungen für Ganztagesschulen, plant und gestaltet sie gemeinsam mit Yvonne Schefler das Angebot der Stadtbibliothek.
TRÄUME, ZUKUNFT, FANTASIE… –  Mi 04.12. 14:30 Uhr

Barbara Zeller

Barbara Zeller ist Logopädin, Dozentin, Sängerin und schreibt eigene Lieder. Sie lebte 17 Jahre in Ulm und seit 2015 in Haigerloch. Kinder zum Sprechen und Zuhören anzuregen, Erwachsene zum kreativen Umgang mit der Sprache und Stimme zu animieren, Orte und Menschen mit Liedern in Schwingung zu versetzen, das ist es, was sie seit mehr als 20 Jahren tut. Ihr berufliches Handwerkszeug als Logopädin, Stimmbildnerin und Musikerin ist die Grundlage dafür und wird immer wieder neu kombiniert. Für sie ist die Welt voller Klang und Rhythmus und unser Körper das Instrument. Es ist aufregend zu erleben, wie durch diese drei Dinge lebendiger Ausdruck entsteht. Die besondere Kombination von Kunst und Handwerk fließt regelmäßig ein in Sprech- und Gesangstrainings, Seminare für pädagogische Fachkräfte, Vorleseworkshops und in der Entwicklungsförderung von Kindern. Bei diesen Gelegenheiten oder bei musikalischen Auftritten kommen Gitarre und Klavier zum Einsatz. Ihr Ziel ist erreicht, wenn Zuhörende und Vortragende in „Stimmung“ kommen und anfangen, sich selbst mehr zuzutrauen.

Brittany Wollman

Brittany Wollman kommt aus Colorado in dem USA und lebt seit drei Jahren in Ulm. Sie hat ihr Bachelor-Studium in Biologie in Colorado Springs absolviert und danach ihr Master-Studium in Biologie an der Universität Ulm abgeschlossen. Während ihres Studiums gab sie Nachhilfe in Englisch. Als sie in Colorado lebte, arbeitete sie in der Kirche als Lehrerin für Kinder. Jetzt arbeitet sie bei einer pharmazeutischen Firma in Biberach. In ihrer Freizeit fährt sie gern ihr Fahrrad, geht Schwimmen, bäckt gerne und macht auch sehr gern Reisen.
Ritter Winzig - Sir Tiny –  Di 03.12. 16:30 Uhr

Carolin Gutting

Carolin Gutting ist Schauspielerin, Sängerin, Musiklehrerin, Fitness-Trainerin und Singkreis-Leiterin für „Heilendes Singen“. Sie unterrichtet ausserdem in einer Ulmer Schule das Fach Ethik. An den Theatern in Ulm und Neu-Ulm war sie schon als Schauspielerin und Musical-Sängerin tätig. Sie ist Coach beim Stadtjugendring (z.B. bei „School of Rock“) und war unter anderem Jurymitglied bei „Jugend musiziert“.

Dominik Wendland

Dominik Wendland ist Comiczeichner, Illustrator und Autor. Er ist im Nordschwarzwald groß geworden, als Kind einer polnischen Nomadin und eines deutschen Fernmeldetechnikers und sehnt die Vereinigung von Natur und Technik herbei. Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und machte dort sein Diplom in Illustration. Zum Ende seiner Studienzeit zog er an den Münchner Waldrand, um dort mit seinem Hund zu spazieren und sich seinen Geschichten zu widmen. 2018 wurde ihm dafür der Bayrische Kunstförderpreis für Literatur verliehen.
Käptn Küken –  Fr 06.12. 09:00 Uhr

Gaeton Chailly

Nach seiner Ausbildung an der Tanzschule der Pariser Oper und dem Centre de Danse International Rosella Hightower, tanzte Gaëtan Chailly an verschiedenen französischen Theatern, unter anderem in Tours, Reims und Metz. Es folgten Engagements am Ballett der Oper in Nizza und in der holländischen Tanzcompany "Introdans". Gaëtan Chailly tanzte auf mehreren internationalen Bühnen, wie zum Beispiel dem Lucent Theater in Den Haag, dem Bolschoi in Moskau und dem Teatro Colon in Buenos Aires. Ab der Spielzeit 2006/2007 gehörte Gaëtan Chailly dem Ballettensemble des Landestheaters Detmold an. Parallel zu seiner Karriere als Tänzer arbeitet Gaëtan Chailly ebenfalls als Choreograf, erhielt zweimal den Theaterpreis in Detmold. Sein Staatsdiplom zum Tanzpädagogen absolvierte er in Frankreich. Ab der Spielzeit 2018/2019 ist Gaëtan Chailly als Tanzpädagoge und Choreograf für das Theater Ulm tätig und bietet unter anderem Tanzworshops für verschiedene Altersklassen an.
Der dickste Pinguin vom Pol –  Di 03.12. 10:00 Uhr

Jan Slezák

Jan Slezák wurde 1956 in Prag geboren. Dort machte er eine Ausbildung zum Buchbinder, das Abitur und war anschließend als Meister in einer Ausbildungswerkstatt tätig. 1983 kam er nach Deutschland und war als Buchbinder in einer Ausbildungseinrichtung tätig. 1992 absolvierte er in München die Meisterprüfung und ist seit 1995 Buchbindermeister in der Stadtbibliothek Ulm.

Janina Schmid

Janina Schmid ist Künstlerin mit einer Vorliebe für bewegte Objekte und Installationen. Sie leitet Projekte an, die Kunst und Digitales auf wundersame und verblüffende Weise verbinden. Janina Schmid ist Mitarbeiterin der e.tage in Ulm.
Dein Traum - 3D im Raum –  Do 05.12. 08:30 Uhr

Karl Haunschild

Karl Haunschild alias "Zauberer Zabori", geboren 1953 hat die Grundschule in Neu-Ulm und das Keppler-Gymnasium in Ulm besucht. Nach dem Abitur studierte er Realschullehramt in Ludwigsburg und Stuttgart mit den Fächern Kunsterziehung und Deutsch. Er war langjähriger Fachbereichsleiter für Kunsterziehung und ab 1978 Realschullehrer im Schulzentrum Ulm-Wiblingen an der Albert-Einstein-Realschule. Seit etwa 30 Jahren zaubert er unter dem Namen „Zabori“ und war mehrere Jahre Leiter einer Zauber AG, an der auch Florian Zimmer teilnahm. Er ist nebenbei auch künstlerisch tätig und seit 2017 im Ruhestand.
Zaubervorstellung –  Fr 06.12. 16:30 Uhr

Katrin Strazzeri

Kati Strazzeri ist gelernte Floristin, Köchin und Hotelfachfrau, mittlerweile dreifache Mutter und zweifache Oma. Sie arbeitet freiberuflich u.a. für das Stadthaus und „Kultur auf der Spur“ und bietet Programme mit Mal- und Bastelaktionen für Kinder. Kinder in ihrer Kreativität ohne Zwang, ohne Vorgaben frei agieren zu lassen ist ihr eine Herzensangelegenheit. 2017 hat sie ihre Ausbildung zum Gesundheit!Clown erfolgreich abgeschlossen und sich einstweilen mit diesem Beruf selbständig gemacht. Mit ihrem Clown-Kollegen Willi (alias Willi Schlegel) hat sie bereits ein eigenes Stück auf die Bühne gebracht, „Willi und seine Prinzessin“, das im Januar 2018 erstmalig im Stadthaus aufgeführt wurde und seitdem mehrfach zu sehen war. Neben ihrer Arbeit an Schulen, in der Demenz WG und vielen anderen Einrichtungen hat sie, wieder mit ihrem Kollegen Willi, das Stück „Willi und Rösli im Kabelsalat“ entwickelt, das auch auf der KIBUM 2018 zu sehen war. Der von ihr gegründete Förderkreis Gute Clowns e.V. soll durch Spendengelder Einrichtungen unterstützen, die leider nicht den finanziellen Hintergrund haben um einen Clown-Besuch zu finanzieren. Mehr dazu unter www.guteclowns.de
Lulu und das Chaos in der Zukunft –  Fr 06.12. 15:00 Uhr

Kerstin Meyer

Kerstin Meyer, 1966 in Wedel bei Hamburg geboren hat, ebenfalls in Hamburg, Illustration studiert und zahlreiche Bücher illustriert, z.B. von Cornelia Funke „Käptn Knitterbart“, von Andreas Steinhöfel „Es ist ein Elch entsprungen“, von Markus Orths „Das Zebra unterm Bett“ und von Wieland Freund „Törtel“. Außerdem das Grundschulwörterbuch von Duden. Sie lebt in Hamburg, reist gerne durch die Welt und bietet Workshops mit Kindern in Kitas, Schulen und Büchereien an. Dann wird gemalt, gezeichnet und gebastelt und hin und wieder werden kleine Trickfilme gedreht.
Das Zebra unterm Bett –  Mo 02.12. 09:00 Uhr

Manfred Theisen

Manfred Theisen, Jahrgang 1962, studierte Germanistik, Anglistik und Politik, arbeitete zwei Jahre in Russland für das Innenministerium, leitete eine Tageszeitung und lebt heute als freier Autor mit seiner Familie in Köln. Seine Romane wurden in mehrere Sprachen übersetzt und ausgezeichnet. Gerne bezieht er politische Themen in die Handlungen seiner Jugendbücher ein, die er spannend und für die Leser nachvollziehbar schildert. Darüber hinaus mag er Fußball und er schreibt auch darüber. Mehr Informationen: www.manfredtheisen.de, www.facebook.com/ManfredTheisen/ Interview „Empathie macht Demokratie erst möglich“ www.bpb.de/gesellschaft/kultur/kulturelle-bildung/135138/interview-mit-manfred-theisen Mehr über ihn auf seiner Homepage: www.manfredtheisen.de In einem Interview für die Bundeszentrale für politische Bildung („Empathie macht Demokratie erst möglich“) erklärt er sein Verständnis davon, warum und wie jungen Menschen politische Themen nähergebracht werden können: http://www.bpb.de/gesellschaft/kultur/kulturelle-bildung/135138/interview-mit-manfred-theisen Foto: Tobias Laxy | © Loewe Verlag GmbH

Maria Aufheimer

Durch engagierte Kommilitonen fand Maria Aufheimer schon in den ersten Semestern ihres Studiums den Weg in die Lehre und MINT-Nachwuchsförderung. Außerdem versucht sie ihre Forschungsinteressen im Bereich der Psychologie und Informatik zu nutzen, um das Verhalten von Menschen im digitalen Raum besser zu verstehen und so Menschen dabei zu unterstützen sich informierter durch digitale Welten zu bewegen.
Videogames Workshop: Future Stories –  Mo 02.12. 08:00 Uhr

Maria Bommas

Maria Bommas liest seit 12 Jahren ehrenamtlich in einem Ulmer Kindergarten vor und gehört zum Kreis der Vorlesenden von "Abenteuer Lesen". Dabei ist es ihr wichtig, den Kindern außer Freude an Büchern auch einfaches naturkundliches Wissen zu vermitteln und mit kleinen Experimenten Alltagsphänomenen auf die Spur zu kommen. Der Wortschatz erweitert sich dabei ganz von selbst. Frau Bommas ist ausgebildete Gymnasiallehrerin, doch der Wissensdurst und die Lernfähigkeit kleiner Kinder begeisterte sie schon in der eigenen Familie. Sie liest gern spannende Geschichten vor, in denen es etwas zum Lachen gibt. Wenn Kinder monatelang über ein Buch reden, war es die richtige Wahl.
Im Traum kann ich fliegen –  Mi 04.12. 10:00 Uhr

Marianne Miller

Marianne Miller ist 66 Jahre jung, gelernte Buchhändlerin und war über 40 Jahre in der Universitätsbibliothek Ulm tätig. Wie ein roter Faden zieht sich ihre Liebe zu Kinder- und Jugendbüchern durch ihr Leben. Seit längerer Zeit gehört sie zum Kreis der Vorlesenden von Abenteuer Lesen und liest am Freitagnachmittag in der Stadtbibliothek den Kindern vor. Das ist immer recht spannend und unterhaltsam; mittlerweile freuen sich ihre Enkel an ihrer vorlesebegeisterten Oma. Neulich ermahnte sie die vierjährige Romi weil die Oma sich verlesen hatte.

Mark Klawikowski

Mark Klawikowski ist Künstler, Figurendesigner, -bauer und -spieler für Theater und Film, Illustrator, Sänger, Moderator, Bühnendesigner, Theaterintendant des Theater Klawikowski (Kasperltheater Schlabbergosch, SPONTANELLO Mit-lach-Theater) und vieles mehr – ein Multitalent eben. Das Kasperltheater Schlabbergosch ist ein fahrendes Figurentheater aus der Region Ulm. Das Familienunternehmen bietet seit 1993 erfolgreich wechselnde und selbst entwickelte Stücke zu verschiedenen Themen an.
Räuber Bömmels Weihnachtstraum –  So 01.12. 11:00 Uhr

Marta Alvarez

Familie Mertens Alvarez ist eine kleine zweisprachige Familie in Ulm, die seit langem ihre Kinder mit den zwei Sprachen unterstützen und sich mit Vorlesungen im Kindergarten, in der Schule, in der Bibliothek usw. engagieren. Sie freuen sich auf neugierige Kinder.

Matthias Bach

Matthias Bach, geboren in Blaubeuren, ist seit dem Kindergarten mit der deutschen Gebärdensprache aufgewachsen. Er gibt nebenberuflich seit 1994 Kurse in deutscher Gebärdensprache (kurz: DGS) an der Volkshochschule Ulm und ist auch für den Gehörlosenverein Ulm und Umgebung e.V. ehrenamtlich tätig.
Bo zieht aus –  So 01.12. 13:00 Uhr

Melanie Keil

Melanie Keil wurde 1991 in Ulm geboren und arbeitet seit 2014 als Bibliothekarin. Nach einem 2jährigen Abstecher in die Stadtbibliothek Amberg, leitet sie seit August 2016 die Kinderbibliothek in der Stadtbibliothek Ulm und kümmert sich mit viel Herzblut um die organisatorische und konzeptionelle Entwicklung der Kinderbibliothek. Darunter fallen unter anderem die Veranstaltungsarbeit, Bestandpflege, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und alle Arten der Vermittlung von Lese-, Medien- und Informationskompetenz.

Miriam Pellegrino

Miriam Pellegrino ist 1984 in Italien geboren. Nach dem Medizinstudium und der Ausbildung als Frauenärztin promovierte sie in 2015 in Bari. Aktuell ist sie private Frauenarztin in Ulm. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit Mai 2017 ist sie ehrenamtliche Vorleserin in der Stadtbibliothek Ulm. Vi aspetta - sie wartet auf euch!
Ich auch! / "Anch'io! –  So 08.12. 13:00 Uhr

Mona Kadora

Mona Kadora wurde 1985 in Damaskus, Syrien, geboren. Die gelernte Sekretärin ist Mutter von drei Kindern. Ihre Begeisterung für das Lesen verbindet sie mit ihrem Engagement als Vorleserin bei der Bibliothek.

Natascha Könches

Natascha Könches ist Medienpädagogin und fährt mit dem Mobilen Medienlabor der Stadtbibliothek Ulm (https://stadtbibliothek.ulm.de/bildungspartner/mobiles-medienlabor) zu KiTas und Grundschulen. Eins ihrer Lieblingsangebote im Mobilen Medienlabor ist Virtual Reality (VR). Das Staunen und die Begeisterung der Kinder für VR steckt einfach an! Nebenbei ist sie freiberuflich tätig und gibt Workshops und Seminare zu verschiedenen Medienthemen. Im Podcast "Medially" spricht sie mit der Medienpädagogin Kim Beck über Medienkompetenz. Er richtet sich besonders an Pädagog*innen, Lehrkräfte und Eltern.
Wir programmieren den Dash-Roboter –  Sa 07.12. 15:00 Uhr
Auf zum Mond! –  Fr 06.12. 09:00 Uhr

Olena Danylchenko

Olena Danylchenko ist 1985 in Kharkiv in der Ukraine geboren. Seit viereinhalb Jahren wohnt sie in Deutschland, seit März 2019 in Ulm. Sie hat als Dolmetscherin und Marketing Managerin gearbeitet, ist Mama von 2 Kindern (1,5 und 4 Jahre) und hat eine Leidenschaft für zweisprachige Erziehung, bzw. Singen und Lesen. Sie sagt: "Zweisprachiges Vorlesen ist unsere tägliche Routine zu Hause und ich freue mich die mit anderen kleinen Buchwürmern zu teilen!"

Silvana Bender

Silvana Bender, Jahrgang 1973, ist gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitet seit 2004 als freiberufliche Dozentin für Englisch und Deutsch. Die gebürtige Niedersächsin hat es 2014 nach Ulm verschlagen. Vorher war die weite Welt ihr Zuhause und sie lebte u.a. in England, Spanien und Thailand. In Ulm ist sie für zwei Sprachschulen tätig und unterrichtet alles, von Nachhilfe bis Firmensprachkurse, in Deutsch und Englisch. Silvana reist und kocht gern, mag Menschen, Sprachen und Kultur. Besonders stolz ist sie auf ihre Thai-Sprachkenntnisse und ihren multi-kulturellen Freundeskreis.
Ich auch! / "Anch'io! –  So 08.12. 13:00 Uhr
Ritter Winzig - Sir Tiny –  Di 03.12. 16:30 Uhr

Stephan M. Meyer

Stephan Martin Meyer, geboren 1973 in Georgsmarienhütte und aufgewachsen in Osnabrück, hat Germanistik, Skandinavistik und Philosophie studiert. Nach erfolgreichem akademischem Abschluss, war er als Projektmanager und Lektor für einen Kölner Verlag tätig. 2007 machte er sich selbständig und ist seither freier Autor und Texter. Im Sommer 2011 entdeckte er auf einer Reise nach Uganda nicht nur Ostafrika, sondern auch eine ganz neue Art des Denkens und Lebens. Heute schreibt er vorrangig für Kinder und Jugendliche. Die drei erzählenden Kindersachbücher, die zusammen mit dem Illustrator Thorwald Spangenberg entstanden sind, enthalten nicht nur spannende Geschichten über drei sehr unterschiedliche Fortbewegungsmittel, sondern berichten auch vom Leben und den Sorgen der Kinder in ihrer Zeit. Stephan Martin Meyer lebt und arbeitet in Köln, auf Kreta und in der schwedischen Einsamkeit. Mehr Informationen: http://stephan-martin-meyer.de/, https://www.facebook.com/stephanmmeyer/ ©heikefischer-fotografie.de

Stephanie Pardula

Stephanie Pardula studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Nach dem Abschluss arbeitete sie freiberuflich als Schauspielerin am Societätstheater und dem Projekttheater Dresden, sowie in Regieassistenzen am Dresdner Staatsschauspiel. 2012 entwickelte sie ein eigenes mobiles Theaterprojekt für Kinder in Hospizen. Ab der Spielzeit 2013/14 – 2016/17 war sie festes Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. Seit 2017 ist sie wieder freischaffend tätig. Sie gastierte am Landestheater Detmold, sowie am Landestheater Neustrelitz und arbeitete in verschiedenen theaterpädagogischen Projekten.
Der dickste Pinguin vom Pol –  Di 03.12. 10:00 Uhr
Der dickste Pinguin vom Pol –  So 01.12. 15:00 Uhr

Sven Mertens

Familie Mertens Alvarez ist eine kleine zweisprachige Familie in Ulm, die seit langem ihre Kinder mit den zwei Sprachen unterstützen und sich mit Vorlesungen im Kindergarten, in der Schule, in der Bibliothek usw. engagieren. Sie freuen sich auf neugierige Kinder.

Tine Mehls

Tine Mehls studierte Germanistik und Kunstgeschichte, schloss daran eine Ausbildung zur Gärtnerin im Obst- und Gemüsebau an und machte noch viele weitere Zusatzausbildungen im Bereich der Natur-, Theater-, Museums- und Spielpädagogik. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der Kinder- und Erwachsenenbildung, leitet Schreibwerkstätten oder Kurse zum Freien Erzählen, wird von Museen, Büchereien, Schulen, Kindergärten, Seniorenkreisen, Volkshochschulen und auch Firmen oder Privatpersonen gebucht. Seit einigen Jahren ist sie hauptberuflich als Geschichtenerzählerin tätig und hat inzwischen weit über 400 Märchen, Sagen und Geschichten aus aller Welt im Kopf, die sie frei, lebendig und sehr unterhaltsam erzählen kann.

Tobias Elsäßer

Tobias Elsässer, 1973 in Stuttgart geboren, ist Autor, Sänger und Songwriter. Nach Gesangsausbildung und Erfolgen in der Musikbranche begann er als Redakteur (Sat1) und Moderator (BTV) für das Fernsehen zu arbeiten. Zeitgleich war er Dozent für Popgesang in Stuttgart. 2004 hatte er sein Debüt als Autor mit dem Roman „Die Boygroup“. In seinen Jugendbüchern inszeniert er nicht nur die enge Verbindung von Musik, Literatur und Sprache, sondern widmet sich auch schwierigen Themen wie Suizid. Bis heute veröffentlichte er weitere, erfolgreiche Jugendromane und phantastische Abenteuergeschichten für Kinder. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Kranichsteiner Literaturstipendium. - Tobias Elsässer arbeitet außerdem als Dozent, begleitet Schreibprojekt und leitet Workshops für Kinder und Jugendliche: „Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen sind meine Quelle der Inspiration. Ich bin leidenschaftlicher Anekdotensammler und Tagträumer. Kreativ zu sein bedeutet für mich, gut zuhören zu können, genau hinzuschauen und jede Menge Fragen zu stellen. So entstehen Bilder und Szenen in meinem Kopf, die ich später zu Songs oder Geschichten verarbeite. Je nachdem, was gerade näher liegt“. Er lebt in Stuttgart. Foto ©Privat
Eden Park - Der neunte Würfel –  Mi 04.12. 11:00 Uhr
Eden Park - Das schwarze Loch –  Mi 04.12. 14:30 Uhr
Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit –  Mi 04.12. 09:00 Uhr

Tomas Novy

Studierte Soziologie (B.A.) und Gesellschaftstheorie (M.A) in Jena, Rom und Brünn. Forschte zu Ungleichheiten in der Kunst- und Bildungsvermittlung. Seit Mai 2019 arbeitet er als regionaler Koordinator im Verschwörhaus und organisiert dort das Pilotprojekt der Jugend hackt Labs. Nebenher schreibt er an seiner Promotion zur autonomen Ästhetik von Indie Games und gibt als Dozent Einführungen in soziologische Theorien am Aicher-Scholl-Kolleg.
Videogames Workshop: Future Stories –  Mo 02.12. 08:00 Uhr

Übermorgenwelt

Der Ulmer Verein für Fantastik „Übermorgenwelt Ulm e.V.“ hat seinen Sitz im Fort Albeck und möchte Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Lesen und Spielen begeistern. Bücher, Spiele, Kunst und Musik aus den Genres der Fantastik – von Science-Fiction bis Fantasy – sind in den Vereinsräumen und der „Bibliothek der Fantastik“ reichlich vorhanden und werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine vierwöchentliche Radiosendung auf „freeFM“ informiert über spannende Themen rund um alles Fantastische. Ein Besuch zu den offenen Vereinstagen lohnt sich immer! www.uebermorgenwelt.de
Wir bügeln uns die Welt von morgen –  Sa 07.12. 11:00 Uhr

Vera Heisler

Vera Heisler wurde 1976 in Berlin geboren und wohnt seit nunmehr zwölf Jahren in Neu-Ulm. Sie ist Grundschullehrerin und Mutter von zwei Kindern, die das tägliche Vorlesen auch mit 8 bzw. 9 Jahren immer noch einfordern und genießen. Seit 4 Jahren Lesepatin in der Stadtbücherei Ulm.

Verena Siebke

Bo zieht aus –  So 01.12. 13:00 Uhr

Yvonne Schefler

Yvonne Schefler ist studierte (Kunst-)Historikerin und seit 2012 im Ulmer Raum in verschiedenen Kultureinrichtungen aktiv. Ihr beruflicher Hauptschwerpunkt liegt im pädagogischen Bereich in der Arbeit mit Kindern in Museen und Bibliotheken. Zusätzlich war sie freie Mitarbeiterin bei der Südwest Presse und überarbeitete das Totengedenkbuch des 2. Weltkrieges für die Stadt Ulm neu. Für die Hector-Akademie erarbeitet sie mit Grundschulkindern Geschichten innerhalb von Schreibwerkstätten. Im Rahmen von "Der Kultur auf der Spur", einem Programm Ulmer Kultureinrichtungen für Ganztagsgrundschulen, plant und gestaltet sie gemeinsam mit Tine Mehls das Angebot der Stadtbibliothek.

Zeynep Akgün

Zeynep Akgün, geboren 1978 in Neu-Ulm, ist verheiratet und Mama von drei Kindern. Seit 2014 ist sie als Vorlesepatin in Bibliotheken, Kindergärten und türkischen Vereinen tätig. Beruflich ist sie Lehrerin einer Sprachklasse und einer Lese-AG an einer Grundschule. Eigenständig übersetzt sie die Lieblingsbücher ihrer Kinder in ihre Muttersprache.